bilder soziale stadt rosenheim

Bündnis für Familie Rosenheim

Was ist das Bündnis für Familie Rosenheim?

Im Mai 2007 gründeten 81 BündnispartnerInnen das Bündnis für Familie Rosenheim mit einem großen Fest im Salingarten. Das Bündnis ist ein offenes Netzwerk. Es hat inzwischen 131 PartnerInnen aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, sozialen Institutionen, Familien und BürgerInnen.

Was ist das Ziel?

Das gemeinsame Ziel des Bündnis ist es, umfassend eine gute Lebenswelt für Familien in Rosenheim zu gestalten. Dazu gehören zum Beispiel die Bereiche Wohnen, Spielen, Kinderbetreuung, Arbeiten, Gesundheit, aber auch Umwelt und öffentlicher Nahverkehr.

Wer kann mitmachen?

Alle Familien und BürgerInnen, oder Vertreter einer Firma oder Institution können sich als Bündnispartner eintragen lassen. Die Bündnispartner können sich bewusst dort einbringen, wo sie einen persönlichen und ideellen Nutzen für sich erkennen, oder geben einfach ihren Namen für das Bündnis. Sie werden im Bündnis-e-mail-Verteiler erfasst und erhalten die Informationen der BündnispartnerInnen zum Themenbereich Familie. So werden auch neue Projekte gestartet und dafür aktive Projektpartner gefunden. Die BündnispartnerInnen werden zu unterschiedlichen Zeiten aktiv, die Zusammenarbeit orientiert sich an Projekten, die von den BündnispartnerInnen initiiert werden oder bereits bestehen.

Bündnisskulptur

Die Bündnisskulptur besteht aus Kupferplatten und ist ein sichtbares Zeichen der Verbundenheit der Bündnispartner im gemeinsamen Ziel, eine gute Lebenswelt für Familien in Rosenheim zu gestalten. Jeder Bündnispartner kann eine Kupferplatte mit Kind und Werk gestalten, so dass die Bündnisskulptur stetig wächst. Sie wird wechselnd bei den Bündnispartnern ausgestellt. Zur Zeit steht die Skulptur im Bürgerhaus Miteinander.

Die Broschüre für Familien in Rosenheim

Die Anregung zu dieser Broschüre kam aus dem Rosenheimer Bündnis für Familie von Ursula Meishammer, Vorsitzende der Kreis-Frauenunion CSU. Diese ist Mitglied im Bündnis für Familie, ebenso wie die SPD-Frauen und andere politische Gruppierungen.

Den Projektantrag im Begleitausschuss West für das Programm Stärken vor Ort hat der Vorsitzende des türkischen Elternbeirats Cetin Fidan, ebenfalls Bündnismitglied, übernommen.

Die Broschüre für Familien erhalten sie im Büro der Sozialen Stadt und in den Bürgerhäusern.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Soziale Stadt Rosenheim
Markus Bauer
Reichenbachstrasse 8
83022 Rosenheim
Telefon: 08031/ 3652121
E-Mail: markus.bauer(at)rosenheim.de